Print Logo
Zurück zu Blog

Terrassenböden

Alles wissenswerte über Holz-Terrassenböden  

Stellen Sie sich vor es ist Wochenende und ein warmer Sommermorgen, Sie möchten auf Ihrer neuen Terrasse mit Ihrer Familie frühstücken. Wie ist Ihre Terrasse beschaffen? Aus welchem Material ist der Untergrund und wie fühlt es sich an, an diesem Morgen barfuss über Ihre neue Terrasse zu laufen? 

Wir von der Brauchli AG Luzern sind überzeugt von dem Material Holz. Holz steht für Naturverbundenheit und Ruhe, ideal für die Gestaltung Ihres Gartens, Ihrer Veranda, Loggia oder Ihres Balkons. Eine Holzterrasse bietet Ihnen einige Vorteile, die wir Ihnen gerne aufzeigen.

Welche Holzarten eignen sich für eine langlebige Terrasse? 

Die verschiedenen Holzarten lassen sich in einheimische und nicht einheimische Arten unterteilen und jede Art bringt eigene Besonderheiten mit. 

 

Einheimische Holz:

  • Thermo-Esche
  • Thermo-Kiefer
  • Douglasie

 

Nicht einheimische Holzarten:

  • Accoya
  • Ipé
  • Sibrische Lärche 
  • Sipo

 

Unabhängig von den einheimischen und nicht einheimischen Holzarten gibt es spezielle Verfahren und Behandlungen des Holzes, welches durch eine thermische Behandlung von Temperaturen von 160 °C bis sogar 250 °C (je nach Holzart) unter Mangel von Sauerstoff die Holzarten länger haltbar macht. Nach der Behandlung spricht man von so genanntem Thermoholz. Die Lebensdauer kann bis auf 30 Jahre erhöht werden.  

Im Handel erhältlich gibt es die sogenannten WPC – Dielen für den Terrassenbau (wood plastic composites), eine Kunststoff-Holz-Verbindung. WPC wird sowohl für Terrassenböden als auch für Gartenmöbel verwendet. WPC-Dielen sind kostengünstiger als echte Holzdielen und pflegeleichter. Zum Nachteil ist jedoch zu sagen, dass sie weniger gut gedämpft sind und die Geräuschentwicklung durch die Kunststoffverbindung wesentlich höher ist als bei originalem Holz. Zudem erhitzt sich im Sommer die WPC-Terrasse um einiges mehr, als wenn Echtholz verbaut wurde. 

Welches Holz sich für Ihre Traum-Terrasse anbietet besprechen wir mit Ihnen gerne persönlich. Ausschlaggebend für die Entscheidungsfindung sind: 

  • das Design (Holzmaserung, Holzfärbung, Struktur) 

  • der Einsatzort (Sonnenlage, Wassernähe, Verkehrsaufkommen in der Nähe) 

  • die Lebensdauer des Holzes 

  • der Pflegeaufwand 

  • die Herkunft (einheimisch oder nicht einheimisch) 

  • der Härtegrad 

  • das Gewicht des Holzes  

  • der Preis 

Sie sehen, die richtige Entscheidung ist manchmal nicht so einfach zu treffen. Gerne helfen wir Ihnen durch unsere langjährige Erfahrung weiter. 

 

Der richtige Platz für die Terrasse 

Bevor das Bauprojekt starten kann und Ihre Traumterrasse Gestalt annimmt, müssen noch einige Dinge überlegt werden: 

Für welche Zwecke soll Ihre Terrasse sein. Wenn Sie lediglich einen stillen Rückzugsort im Garten suchen, fällt der Platz Ihrer Terrasse ganz anders und kleiner aus, als wenn Sie vorhaben, gelegentlich Garten-Partys mit Grillabenden für Freunde und Familie zu planen. Daher ist die erste Überlegung wie gross soll Ihre neue Holzterrasse werden. 

Die Sonnenlage Ihrer Terrasse 

Die richtige Ausrichtung ist wichtig, damit Sie lange Freude an Ihrer Terrasse haben. Nehmen Sie sich Zeit die für sich richtige Entscheidung zu treffen. Möchten Sie lieber mit der Sonne aufstehen und ein gemütliches Frühstück im Garten geniessen, dann eignet sich eine nordöstliche Lage. Dies bietet Ihnen am Morgen und Vormittag Sonne und am späteren Nachmittag Schatten. Gerade an schönen Sommertagen ist diese Lage sehr zu empfehlen. 

Wer den ganzen Tag Sonne möchte sollte die Südseite wählen. Und wer erst spät von der Arbeit kommt und gerne gemeinsame Sonnenuntergänge mit einem Glas Wein geniesst lässt seine Terrasse auf die Südwestseite bauen. Wie die Holzarten auch, so hat jede Lage Ihren eigenen Charme. 

Terrassenboden Brauchli AG
Terrassenboden Zimmerei Luzern Brauchli AG

Vorteile einer Terrasse aus Holz 

Die zwei wichtigsten Vorteile einer Holzterrasse sind die naturverbundene Optik und das angenehme Gefühl, wenn Sie barfuss auf Ihrer neuen Terrasse laufen. Diese Kriterien sind nicht zu unterschätzen. Holz wirkt auf viele Menschen wohnlich, warm und einladend. Das passend gewählte Holz lässt sich in einem üppigen Garten oder einem bepflanzten Balkon gut in Szene setzen und wirkt beruhigend.  

Wer im Sommer schon einmal auf heissen Steinen gelaufen ist wird eine Holzterrasse zu schätzen wissen. Kein anderes Material im Terrassenbau hat bisher diese angenehme Eigenschaft Wärme zu absorbieren, wie Holz. Holz lässt die Wärme entweichen, so dass Sie ohne grössere Probleme auch an heissen Tagen Ihre Terrasse barfuss betreten können. 

Zudem ist Holz eine sehr ökologische Wahl, da es sich um einen nachwachsenden Rohstoff handelt. Wer besonders viel Wert auf Nachhaltigkeit legt wählt für den Bau seiner Terrasse einheimische Holzarten, diese sind unter kontrollierten Anbau entstanden und müssen nicht über weite Strecken transportiert werden.  

Nachteile einer Terrasse aus Holz 

Wir wollen Ihnen gewisse Nachteile nicht vorenthalten. So sehr wir von dem Baumaterial Holz überzeugt sind, so ergibt sich aus deren Vorteile auch einige Nachteile. 

Holzarten müssen in regelmässigen Abständen gepflegt werden, so müssen je nach Witterungsbelastung Ihre Terrassendielen mit einer Schutzschicht vor Verfärbungen und Feuchtigkeit geschützt werden. Wir beraten Sie gerne, in welchem Zeitintervall diese Schutzmassnahmen erfolgen sollten. Ausschlaggebend sind dafür die direkte Sonneneinstrahlung (UV-Strahlung), die Nähe zu Gewässern, Belastung durch Schmutzpartikel von Abgasen, Pilz- oder Pflanzenbefall.   

Der Bau einer Terrasse aus Holz ist auch etwas aufwendiger als die Aufschüttung von Materialien wie Kies oder Splitt. So muss für eine Holzterrasse erst eine Unterkonstruktion errichtet werden. Durch die Unterkonstruktion liegen die Holzdielen nicht auf dem Erdreich auf und ziehen keine Feuchtigkeit aus dem Boden, dies vermeidet Fäulnis und Schimmel.  

Unsere Empfehlung von Brauchli AG Luzern 

Als Liebhaber von Holz empfehlen wir Ihnen selbstverständlich eine Holzterrasse vom Profi errichten zu lassen. Holz bietet ein durch Studien belegtes angenehmes Wohnklima und wirkt beruhigend und einladend. Zudem ist Holz nachhaltig und daher ökologisch gut verträglich für die Umwelt. Bei regelmässiger Pflege hält eine Holzterrasse Jahrzehnte lang und bereitet viel Freude. Das Barfussgehen ist gesund und unterstützt die Durchblutung Ihrer Füsse, dies ist auf einem Holzboden umso angenehmer. 

Gerne beraten wir Sie auch zu Möglichkeiten der Errichtung einer Dachterrasse oder dem Umbau Ihres Balkons. 

Auch zum Thema Sichtschutz für Ihre neue Terrasse oder Ihren Balkon können wir Ihnen mit unserer Erfahrung behilflich sein. 

Brauchli AG Luzern – Ihre Zimmerei aus Luzern – freut sich über Ihren Auftrag.